Das Bürohaus Peschelanger 3 ist Geschichte

Peschelanger 3, das Bürohaus der Münchner Bank.

Noch steht im August 2014 dieses markante Gebäude an der Kreuzung Peschelanger und Karl-Marx-Ring. Mit seiner schwarzen Alu-Fassade passt es nahtlos zu der dahinterliegenden Wohnanalage Marx-Zentrum. Noch bevor dieses errichtet wurde, war es schon schwarz und bewohnt mit der Firma Terrafinanz, welche beim Bau von Neuperlach und dem Marx-Zentrum, eine wichtige Rolle gespielt hat. Zurzeit findet noch der Bankbetrieb statt. In dem Gebäude existierten noch ein Bankschalter und Geldautomaten. An der Seite zum Peschelanger wird noch die Zugspitz-Apotheke betrieben. Viele Bewohner gehen zu dem älteren Apotheker-Ehepaar, um dort ihre Medizin zu kaufen.

Ein großes Hinweisschild über dem Eingang des Bankgebäude weiß darauf hin, dass sich etwas verändern wird. Zu lesen ist: „Neu: RENDITE-APARTMENTS“. Hier kündigt das Unternehmen HOMEBASE den Verkauf der kommenden Studentenappartements an. Noch sind im August keine größeren Baumaschinen zu sehen.